Gedicht: Der Mensch und sein Ziel

Aus Deutschsprachige Freie Scientologen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Markus Valentin gewidmet - er weiß um die Magie der Ziele

Ziel-gross.jpg

Der Mensch und sein Ziel

Ein Mensch, der sich ein Ziel gesetzt,
vergisst es manchmal in der Hetz`,
doch lebt es weiter – unterdrückt,
bis es erneut ins Licht gerückt.

Bis dann nun quält der Mensch sich recht,
er leidet, es bekommt ihm schlecht.
Das Ziel gefunden, lebt er auf!
Geschafft, die Stimmung geht hinauf!

Er fühlt vom Übel sich erlöst.
Das Ziel – es hatte nur gedöst.
Ganz heiter, frisch ans Werk es geht,
zum Wirken ist es nie zu spät.

Dreamer