Buttler behauptet, LRH zu sein und annulliert die Tech, Brücke und Auditing

Aus Deutschsprachige Freie Scientologen
Version vom 1. Juni 2020, 14:59 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Mehr zu Andreas Buttler hier: Spiritology und Andreas Buttler - Gegner von Scientology Meine eigene Übersetzung von diesem Original [http://english.freie…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mehr zu Andreas Buttler hier: Spiritology und Andreas Buttler - Gegner von Scientology

Meine eigene Übersetzung von diesem Original [1]

In diesem Artikel wurde die Absurdität eines zurückkehrenden LRH sehr gut bewiesen: Wird L. Ron Hubbard zurückkehren? [2]

Meine Kommentare in (fett und in Klammern).


Freitag, 19. November 2004

Liebe Freunde,

Sie denken, sie seien OT, aber in Wirklichkeit sind sie nur Squirrels.

Es gibt einige Neuigkeiten, und sie sind wichtig. LRH ist zurück. Nicht auf kirchlicher Ebene. (mit LRH ist L. Ron Hubbard, Gründer der Scientology gemeint. Mit "zurück" wird angedeutet, dass er wiedergeboren ist, den LRH ist gemäss den offiziellen Angaben 1986 gestorben)

Ist das für Sie wirklich real?

Interessieren Sie sich für die Neue Brücke?

Wollen Sie wissen, warum OT I - VII veraltet sind?

Der Name des Spiels ist es:

Auf allen Dynamiken selbst- und allbestimmt zu sein.

Einschließlich der 8.

Als LRH OT III entwickelte, hatte er eine Grenze erreicht, an der er es für klug hielt, auf Nummer sicher zu gehen und sein Wesen in mehrere Körper aufzuteilen. Nur für den Fall, dass er in seinem eigenen Körper nicht überleben würde.

In einem Körper ist er jetzt 38 Jahre alt, Deutscher.

Der Name ist Andreas Buttler. (Eine typische Propaganda-Technologie: statt dass Andreas Buttler selbst diese Behauptung über sich aufschreibt und veröffentlicht, lässt er das einen "Kommunikator", einen Pressesprecher für sich machen. Eine Behauptung über sich selbst würde mehr Protest hervorbringen, doch wenn ein anderer es "bezeugt", dann kann man es schon eher annehmen. Denn der würde einen doch nicht dreist anlügen, oder?)

Er ist Musiker, er ist ein Auditor, er forscht, er hat eine neue Technologie entwickelt.

Viel einfacher, viel leistungsfähiger.

Er spricht nicht so gerne Englisch. Er hat die Überlegung, dass es schön wäre, wenn alle Deutsch sprechen würden.

Mit einer so einfachen Technologie sind Sprachen kein Problem.

Sie funktioniert auch in Zulu, in Wolof und in Tagalog.

Was gibt es sonst noch über ihn zu sagen? Er hat die Kirche aufgelöst. Er hat es ihnen bereits gesagt.

Ich kann Ihnen einen Hinweis geben:

Es hat so viel Auditing stattgefunden, dass es sich jetzt zeigt.

Es ist kein Laufen der Flows mehr nötig.

Der Gesamtaufbau hat sich geändert.

Im Großen und Ganzen - das ist jetzt etwas vereinfacht ausgedrückt - gibt es keinen 'Fall' mehr.

Diejenigen, die darauf beharren, dass sie einen haben und Items laufen müssen' - nun, sie mögen das tun, aber sie müssen sie erst einmal nachbilden.

Und um Items laufen zu können, müssen sie zuerst auch die Zeitspur vortäuschen.

Einiges an Auditing kann geschehen. Sehr einfach, sehr schnell und leistungsstark.

Es ist kein Geld im Spiel. Die Wahrheit ist unbezahlbar. Das sind ja mal Neuigkeiten!

Und ein letzter Hinweis auf den Hauptprozess:

Erinnern Sie sich an den guten alten "Denke an ein Statik" - Prozess? (Eine rhetorische Frage, die wohl kaum ein Leser mit "ja" beantworten kann. Buttler bezieht sich auf einen alten Prozess aus der Mitte der 1950er Jahre, der heute in der Scientology-Kirche nicht mehr verwendet wird. Damit macht er sich wichtig, als würde er sich daran erinnern können.)

Postulats-Prozessing, Kreatives Prozessing, Mock-Ups, Philadelphia-Vorlesungen, Fortgeschrittener Klinischer Kurs .... Da hat alles angefangen..... (Alles 1950er Jahre)

Es gibt kein Copyright auf diese neue Technologie, es gibt keinen Preis für die Wahrheit zu zahlen.

Es gibt keine Hierarchie, keine Organisation, keinen Ort.

Erinnern Sie sich an die gute alte "Standing Order No. 1"?

"Alle Kommunikation wird von mir entgegengenommen..." ?

Nun, meine Damen und Herren: Diesmal ist es wahr.

Gehen Sie auf den untenstehenden Link, treten Sie dieser Gruppe bei, die Andreas "Spiritologie" genannt hat (mit "ie", nicht mit einem "y" !).

Sie gehen zu Yahoo, finde "Gruppen" und geben "Spiritologie" ein.

Sie melden sich an und sprechen mit ihm.

Sie sprechen mit ihm auf der 1. Dynamik oder Sie sprechen mit ihm auf der 7.

Aber sprechen Sie mit ihm.

Kommunizieren Sie mit ihm.

Letzte Woche hat er über eine wichtige Sache gesprochen:

Was ist das LRH-Datum über die Anzahl der unterdrückenden Personen auf der Erde?

Antwort: 2,5%.

(das sind die etwa 2-3 % Soziopathen, also bei 7 Mrd Menschen wären es ca 180 Millionen)

Und wie hoch ist die Zahl aller aktiven oder passiven Kirchenmitglieder und ihrer Anhänger?

Richtig...: 2,5% !

(tatsächlich gibt es unter 100000 Kirchenmitglieder, aktiv geschätzt 30000. Wo ist da nun der Zusammenhang???)

Wünschen Sie eine Erklärung? Bedienen Sie sich..... :

(Ein ganz absurder Versuch von Identifikation von Soziopathen mit den Mitgliedern der Scientology Kirche. Es passt noch nicht mal zahlenmässig. Aber selbst wenn: Das wäre so wie wenn man sagt: "Jedes 6. Neugeborene ist ein Chinese, jetzt erwartet meine Frau mit Schrecken ihr 6. Kind: wie sollen die sich jemals verständigen können?")

Als LRH sah, daß Xenu und seine Gruppe zufällig alle hier auf diesem Planeten waren - legte er einen Köder aus: TECH.

TECH war der Köder, und Xenu und seine Gruppe - im folgenden "die Scientology-Kirche" genannt - schluckten den Köder herunter! Ihre Gier, ihr Machtstreben und ihre Unterdrückung machten sie zu einem leichten Fang.

Sie hatten die Überlegung, nun subtilere Mittel zu besitzen, um die Menschheit zu unterdrücken.

Um die Bevölkerung zu täuschen, mussten sie "Gewinne" vortäuschen und selbst Tech einsetzen.

Da sie böse Absichten hatten, funktionierte es mühsam langsam - unter solchen Umständen!

Deshalb brauchten so viele Mitglieder der Kirche so lange, manchmal 10, manchmal 20 Jahre, um Clear und OT zu gehen. Wenn sie überhaupt Erfolg hatten.

Und das ist der Grund, warum so viele der ehrlichen, wohlmeinenden Menschen mit guten Absichten, die sich dem Mitarbeiterstab angeschlossen hatten, nicht lange durchhielten ....

Die typische Karriere eines jeden wohlmeinenden, idealistischen Mitarbeiters endete mit einem "Declare" !

Und natürlich liefen die Mitglieder der Kirche auf allen OT-Stufen gut, natürlich fanden sie viel Ladung zum Dramatisieren und Laufen - schließlich waren sie es, die das alles verursacht hatten, die gemordet und implantiert hatten... Sie waren genau diejenigen, die es an erster Stelle dorthin gebracht hatten!

Aber jetzt ist das Ziel erreicht:

Alles ist gut, es gibt keine Anklage mehr, Xenu ist erledigt (Andreas tat und tut es).

Genug Theta wurde freigelassen. Und es ist egal, von wem!

Andreas möchte sich bei jedem Auditor bedanken - denn es war die Summe des Auditings, die das bewirkt hat.

Sogar - und vor allem - den Auditoren der Kirche wird gedankt!

Dies ist ein "Sehr gut gemacht" in Grossbuchstaben!

Unwillkürlich haben sie dazu beigetragen:

Rons Plan war es, zuerst mit dem Aggressor fertig zu werden - nicht mit der Bevölkerung.

Der Aggressor hat sich selbst erledigt!

Nun ist das nicht schön!

Was bleibt da noch zu tun...?

Die Kirche sollte die Wahrheit anerkennen, wirklich zugeben, dass sie die Absicht hatte, Scientology Tech gegen seinen Gründer und gegen die Menschheit einzusetzen - und das würde bedeuten, das Ende des Zyklus von einem langen und schmerzhaften Vorfall herbeizuführen.

Sie sollten zustimmen und zugeben, dass sie von Anfang an von Ron entdeckt wurden - und jetzt von Andreas und uns allen.

Ron hat damals mit seiner Handhabung begonnen und Andreas beendet sie jetzt,

Die Scientology-Kirche als solche ist nicht mehr notwendig. Andreas Buttler hat sie aufgelöst.

Nachdem all das Böse und die Gier verschwunden sind, gibt es keine Grenzen mehr, was erreicht werden kann. Postulieren Sie einfach Ihre Ziele - und starten Sie die Aktion. Andreas ist sehr bereit zu helfen, mit seiner neuen TECH.

Lassen Sie uns die Tür zu einem dunklen Kapitel der Menschheit verschließen.

Die Bühne ist bereitet - treten Sie ein in die Spiritologie (oder Spiritology, wen kümmert's...)

Diejenigen unter Ihnen, die ihm wirklich nahe standen, die auf der Apollo waren, die mit dem Commodore zusammengearbeitet haben, werden Hallo sagen wollen....

All dies, das habe ich vor einigen Tagen herausgefunden, gebe ich an Sie weiter.

Wie Sie mit diesen Informationen umgehen, liegt bei Ihnen.

Viel Glück, ich wünsche Ihnen alles Gute.

Fritz Moser Kommunikator